Führerscheine

Deine Fahrschule in Haselünne, Herzlake und Lingen

Informationen zum Führerschein

Um mit Deinem Wunschführerschein starten zu können, musst Du erst einmal einen „Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis“ bei der zuständigen Ortsbehörde stellen. Den Antrag fertigen wir Dir gerne an. Dafür brauchst Du aber einen Personalausweis und zwei biometrische Passbilder.

Die theoretische Prüfung kannst Du frühestens drei Monate und die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor dem Erreichen des Mindestalters ablegen.

Für die Klassen A, B, L, T, AM brauchst Du

  • Sehtest-Bescheinigung
  • Erste-Hilfe-Schein

Für die Klassen C, C1 brauchst Du

  • Augenärztliches Gutachten
  • Erste-Hilfe-Schein
  • Ärztliche Gesundheitsbescheinigung
  • Ärztliches Gutachten

Für alle Klassen brauchst Du

  • 2 Passbilder
  • Erste-Hilfe-Schein
  • Sehtest

Führerscheinklassen

Z

Klassen A/ Mofa

Bei uns wird Dein Traum auf zwei Rädern wahr. Mache Deinen Motorradführerschein bei uns! Schnell und einfach!

Mehr Informationen

Z

Klassen B

Du brauchst für Deine Arbeit, Dein Privatleben etc. einen Autoführerschein? Wir sind Dein kompetenter Partner!

Mehr Informationen

Z

Klassen C

Du möchtest Deinen LKW-Führerschein machen, dann kontaktiere uns gerne und wir beraten Dich gerne!

Mehr Informationen

Z

Klassen L, T

Bei uns in der Fahrschule, findest Du auch Führerscheine für Traktoren, Trecker, Zugmaschinen und Arbeitsmaschinen.

Mehr Informationen

Tipps

Tipps zur Führerscheinprüfung

 

Theoretische Führerscheinprüfung

Zulassungsvoraussetzungen

  • In spätestens drei Monaten hast Du das Mindestalter der Führerscheinklasse erreicht
  • Alle Pflichtstunden zur Theorieprüfung sind erbracht
  • Ausbildungsbescheinigung der Fahrschule ( wird von der Fahrschule ausgestellt und mitgebracht )
  • Personalausweis oder Reisepass zur Prüfung mitbringen

Prüfungsinhalte

Die theoretische Führerscheinprüfung setzt sich aus den Teilen Grundstoff und Zusatzstoff zusammen. Die Fragen zum Grundstoff sind allgemein gehalten und beziehen sich auf alle Führerscheinklassen. Der Zusatzstoff behandelt gezielt Fragen zur geprüften Fahrzeugklasse.

Praktische Führerscheinprüfung

Zulassungsvoraussetzungen

  • Theoretische Führerscheinprüfung ist bestanden
  • In spätestens einem Monaten hast Du das Mindestalter der Führerscheinklasse erreicht
  • Alle Pflichtfahrten zur praktischen Prüfung sind erbracht
  • Ausbildungsbescheinigung des Fahrlehrers ( wird von der Fahrschule ausgestellt und mitgebracht )
  • Personalausweis oder Reisepass zur Prüfung mitbringen

Ablauf der praktischen Führerscheinprüfung

  • Erscheine pünktlich zur Fahrprüfung
  • besser fünf Minuten früher, das vermeidet unnötigen Stress.
  • Stelle das Fahrzeug (Sitzposition, Lenkrad, Spiegel) auf Dich ein.
  • Evtl. technische Sicherheitskontrolle des Fahrzeugs (Reifen, Licht, Bremse).
  • Offene Fragen noch vor der Prüfungsfahrt mit Fahrlehrer oder Prüfer klären.
  • Während der Fahrt möglichst wie in den Fahrstunden fahren.
  • Achte auf die momentane Situation und denke nicht an gemachte Fehler. Kleine Fehler dürfen passieren und können auch durch positives Fahrverhalten ausgebessert werden.

Der Prüfer gibt das Ergebnis gleich nach der Prüfung bekannt. In der Regel spricht der Prüfer Stärken und Schwächen der Prüfungsfahrt an. Falls es nicht gereicht haben sollte, kannst Du die Führerscheinprüfung (theoretisch oder praktisch) frühestens nach 14 Tagen wiederholen.

Ratschläge

  • Theoretische und praktische Prüfung sollten nicht an einem Tag gemacht werden.
  • Mit einer guten Vorbereitung fühlst Du dich sicherer und senkst den Prüfungsstress – speziell bei der theoretischen Führerscheinprüfung.
  • Komme zur Fahrprüfung in angenehmer Kleidung und angemessenem Schuhwerk – hohe Absätze sind nicht förderlich.
  • Sprich nicht mit zu vielen Freunden über Deine bevorstehende Prüfung, denn dadurch steigt deren Erwartungshaltung und somit Dein Erfolgsdruck die Prüfung zu bestehen!
  • Personalausweis oder Reisepass nicht vergessen!

Tipps für Fahranfänger in der Probezeit

Vorsicht in der Probezeit

Für die Führerscheinneulinge gilt eine Probezeit von 2 Jahren. Während dieser Zeit gelten verschärfte Regelungen. Blickt man auf die Unfallstatistiken, hat die Probezeit durchaus seine Berechtigung. Gerade Fahranfänger sind besonders gefährdet. Deshalb gilt Beispielsweise ein striktes Alkoholverbot (0,0 Promille) am Steuer und bei deutlicher Geschwindigkeitsüberschreitung wird der Führerschein ebenfalls eingezogen. Am Anfang der Fahrkarriere ist der Reiz „Gas zu geben“ besonders hoch. Die neu erworbene Freiheit und die Verlockung des Neuen sind mögliche Auslöser. Häufig orientieren sich Fahranfänger an der Geschwindigkeit von anderen Verkehrsteilnehmern. Dadurch kommt man schnell in kritische Situationen. Es ist ratsam sich nicht an Anderen zu orientieren, sondern zunächst mit gemäßigtem Tempo die notwendige Fahrsicherheit zu erlangen.

Beifahrer

Für die ersten Fahrten empfiehlt es sich, einen erfahrenen Beifahrer mitzunehmen. Wichtig hierbei ist, dass der Beifahrer den Neuling nicht ablenkt oder ständig bevormundet, sondern maßvoll und beruhigend Einfluss nimmt.

Langstrecken und Nachtfahrten

Junge Leute möchten was erleben. Darum werden nicht selten am Wochenende weite Strecken gefahren, um Veranstaltungen oder Feiern zu besuchen. Häufig dauern diese Events bis spät in die Nacht. Was dabei gerne vergessen wird ist, wie anstrengend lange Fahrten besonders bei Dunkelheit sein können. Schwindende Konzentration gepaart mit Müdigkeit sind häufige Unfallursachen. Langstrecken bei Nacht sollte man anfangs vermeiden. Selbst mit Fahrpraxis sind regelmäßige Pausen an der frischen Luft mit etwas Bewegung ratsam.

Sicherheitstraining

Im Sicherheitstraining werden kritische Situationen geschaffen, um das „richtige Reagieren“ zu erlernen.

Dabei wird das Feingefühl verbessert und das Verhalten des Fahrzeugs in Extremsituationen erlernt. Wir empfehlen ein solches Sicherheitstraining nach einem halben Jahr Fahrpraxis.

Kontaktformular

Datenschutz

14 + 1 =

Kontaktiere uns jetzt

Schau gerne mal persönlich vorbei, oder nutze unser Kontaktformular.

Feldstraße 6a | 49740 Haselünne

Telefon: (05961) 4911

Fax: (05961) 919242

E-Mail: info@fahrschule-eckholt.de

}

Bürozeiten: Mo. + Mi.: 18:00 – 18:30 Uhr

}

Unterrichtszeit: Mo. + Mi.: 18:30 – 20:00 Uhr

++Anmelden & liefern lassen++

Auch wir liefern zu Euch!🚗

Zurzeit kann man nicht viel unternehmen.
Es ist also der beste Zeitpunkt mit dem Führerschein zu beginnen.

Meldet Euch gerne für einen Führerschein an und erhaltet das Lehrmaterial und die Zugangsdaten schnell bis vor die Haustür geliefert.🏡

Also nutzt die Zeit.
Dann habt ihr den Führerschein schnell in der Tasche!

Bei Fragen schreibt uns gerne!

Mit freundlichen Grüßen,

das Team der Fahrschule Eckholt

>> Ab sofort ist der Theorieunterricht auch als E-Learning möglich.